Filmkunst in Rahden

Mittwoch ist Filmkunst-Tag. Wir zeigen Ihnen jeden Mittwoch einen besonderen Film. Ausgesucht werden Arthouse- oder Repertoire-Filme, die nicht im Hauptprogramm laufen, aber die es wert sind, gezeigt zu werden.

 


Am 20.12.

Hereinspaziert!

Mit Christian Clavier, Ary Abbitan, Elsa Zylberstein

Der linksliberale Starautor Jean Etienne Fougerole lebt mit Frau und Sohn ein privilegiertes Leben. Bei einem TV Duell mit einem konservativ-populistischen Politiker sagt er, dass er seinem Buch über Willkommenskultur auch Taten folgen lasse und gerne eine Roma-Familie bei sich aufnehme. Prompt steht Babik und seine neunköpfige Familie vor der Tür von Fougeroles Villa. Jean Etienne ist erschrocken, doch seine Agentin überredet ihn, sie aufzunehmen. Das werde sein Buch zum Bestseller machen. Widerstrebend lässt er Babik und Co. mit ihrem Caravan in den Garten.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 27.12.

Einmal bitte alles

Mit Luise Heyer, Jytte-Merle Böhrnsen, Maximilian Schafroth

Isi hat ihr Grafikstudium hinter sich und will Illustratorin werden. Doch noch schlägt sie sich als Praktikantin durch, während andere längst eine Karriere oder eine Familie haben. Wenigstens hat sie noch ihre beste Freundin Lotte, mit der sie zusammenwohnt. Doch als die ihren Freund einziehen lässt, muss Isi in eine WG mit zwei schrägen Typen ziehen. Sie beginnt sich zu fragen, was denn aus ihr werden soll.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 03.01.

Borg/McEnroe - Duell zweier Gladiatoren

Mit Shia LaBeouf, Sverrir Gudnason, Stellan Skarsgård

1980: Das traditionsreichste Tennisturnier, die Wimbledon Championships, steht vor der Tür und für den besten Tennisspieler der Welt soll es ein Triumphzug werden. Björn Borg kann zum fünften Mal den Titel holen. Jedoch hat seine lange, schon im Kindesalter begonnene Karriere Spuren hinterlassen. Obwohl er erst 24 Jahre alt ist, fühlt Borg sich erschöpft und ausgebrannt, leidet unter Ängsten. Davon ist John McEnroe noch weit entfernt. Der 20jährige aufstrebende Star will Borg vom Thron stürzen und ist fest entschlossen, Wimbledon zu gewinnen. Doch mehr und mehr fühlt er sich, ebenso wie Borg, als wäre er in einem Käfig gefangen. In der Öffentlichkeit sorgt McEnroes aufbrausendes Temperament immer wieder für Schlagzeilen und die Medien stilisieren den Zweikampf immer weiter hoch: der coole Borg gegen den verzogenen McEnroe. Nach und nach müssen die beiden Gegner erkennen, dass ausgerechnet ihr größter Rivale der einzige sein könnte, der versteht, was sie durchleiden.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 10.01.

Die Unsichtbaren - Wir wollen leben

Mit Max Mauff, Alice Dwyer, Ruby O. Fee

Berlin wird 1943 für "judenrein" erklärt. Doch einige junge Juden leben dort noch. Ihnen gelingt es unsichtbar für die Behörden zu sein, wie Hanny, die sich die Haare blondiert und versucht in der Menge unterzugehen oder Cioma, der Pässe fälscht und damit etliche rettet. Eugen verteilt nachts Flugblätter. Tagsüber trägt er die Uniform der Hitlerjugend. Ruth tarnt sich als Kriegswitwe und arbeitet bei einem NS-Offizier. Sie alle haben Vertraute, die ihre wahre Identität kennen, ihnen helfen und damit ihr Leben riskieren.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 17.01.

Simpel

Mit Frederick Lau, David Kross, Emilia Schüle

Ben und Barnabas sind Brüder und seit sie denken können unzertrennlich. Der 22-jährige Barnabas, der von allen einfach nur Simpel genannt wird, ist geistig behindert. Als die Mutter der beiden stirbt, wird in Erwägung gezogen, Simpel für immer ins Heim zu stecken. Sowohl Ben als auch Barnabas haben jedoch etwas dagegen und begeben sich deshalb auf eine abenteuerliche Reise. Sie wollen ihren Vater finden. David lebt allerdings mittlerweile mit einer neuen Frau Clara zusammen und hat die beiden seit 15 Jahren nicht gesehen.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 24.01.

Battle of the sexes - Gegen jede Regel

Mit Emma Stone, Steve Carell, Andrea Riseborough

Der einstige Tennischamp Bobby Riggs, ein geborener Showman, der sich mit Wonne als "chauvinistisches Machoschwein" inszeniert, fordert 1973 die seinerzeit beste Tennisspielerin der Welt, Billie Jean King, zum Match heraus, um zu beweisen, das auch ein untrainierter, in die Jahre gekommener Mann jede Frau der Welt auf dem Court schlagen kann. King wird ihrerseits von ihrer Managerin zur Galionsfigur einer neuen Frauentennistour aufgebaut.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Aktuell im Programm

 
 

Newsletter An-/ Abmeldung

Name:

Vorname:

Ihre E-Mail-Adresse:

Sie möchten sich für unseren Newsletter

anmelden
abmelden

 



Sweet's Cocktailbar Möchten Sie vor oder nach dem Kino noch etwas trinken? Dann reservieren Sie gleich hier Ihren Tisch in der Bar.
 
  Home
Infos / Preise
Aktuelles_Programm
Filmvorschau
Ladies Night
Men's Night
Filmkunst
Filmvorschau
Dersa Kino App
Die Cocktailbar
Sonderver-_anstaltungen
Werben im Kino
Geschenkgutschein
Anfahrt
Technik
Kontakt